Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lieber gemeinsam statt einsam!
BeitragVerfasst: 13. Jun 2011, 07:04 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Einen wunderschönen guten Morgen!

Wie mein Name schon sagt, bin ich auf dem Weg in ein neues Leben.

Meine Karriere als Extremmolly umfasst so ca. ein halbes Jahrhundert *g - kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwann mal schlank gewesen wäre. Krankenhausaufenthalte zwecks Abklärung medizinischer Ursachen, Schulpsychologe, und diverse zwischenmenschliche Problemchens, die man halt mitunter so hat, wenn man *anders* ist, inklusive - versteht sich. Irgenwann habe ich dann meinen Körper regelrecht von meinem Bewusstsein abgekoppelt, ich wollte nichts mehr mit ihm zu tun haben, empfand ihn mehr als lästiges Anhängsel, weil ohne Körper gehts halt hier auf Muttchen Erde nicht.

Bis letztes Jahr im Herbst... Da war im TV "zu-fällig" eine gehäufte Anzahl von Berichterstattungen über extrem schwergewichtige Menschen, 250/300kg in etwa. Und mir war plötzlich bewusst: Ich gehe genau in diese Richtung, wenn ich meinen Körper weiterhin aus dem Bewusstsein verbanne!

Da war für mich Ende dieses alten Weges, ich habe quasi mental das Rolltor zugemacht. Der nächste Schritt war, mich (seit Jahren zum ersten Mal wieder) auf eine Waage zu trauen. *Uff - Erleichterung pur, und ich beschloss: Das ist die absolute Schallmauer, ich werde mich davon wegbewegen. Jede Abnahme, und sei sie noch so klein, zählt - Hauptsache, weg von dieser magischen Zahl.

Ich habe mich dann regelmässig auf die Waage gestellt, habe soweit ich konnte auf die Ernährung geachtet (muss ein gesundes Essen erst noch lernen, bzw. *meinen* Weg finden), und habe mich so langsam gewichtsmässig bergab bewegt. Im April 2011 habe ich eine Woche lang gefastet, was mir psychisch und mental sehr gut getan hat (Loslassen, in Kommunikation mit dem Körper treten), und nun bin ich dabei zu lernen, meinen Kopf von "Iss irgendwas, Hauptsache es macht keine Arbeit" auf "Ich tue meinem Körper etwas Gutes, leichte, kalorienarme Ernährung macht mehr Spass als Essen, welches im Magen liegt" umzustellen.

So, das war jetzt ein halber Roman, ich hab mich so gut ich konnte kurz gehalten. Wenn ihr Fragen habt, nur zu!

Wie aus dieser Vorstellung leicht ersichtlich ist, bin ich selbst ein Schwergewicht, und von daher mit jeder Menge Verständnis für die Sorgen und Nöte meiner KollegInnen ausgestattet.

Jou, und unter dem Motto *Einer für alle - alle für einen* kann jeder, der möchte, hier das "schier Unmögliche" schaffen! :sonne:

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit euch! :sonne:

Newlife



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron