https://extrem-mollys.phpbb8.de/

Viel trinken müssen - tatsächlich?
https://extrem-mollys.phpbb8.de/viewtopic.php?f=82&t=120
Seite 1 von 1

Autor: Newlife [ 25. Jul 2011, 11:06 ]
Betreff des Beitrags: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Huhu!

Gerade bei Abnehmwilligen scheint es ein geflügeltes Wort zu sein: "Du musst viel trinken, mindestens...."! ... "Viel trinken kurbelt den Stoffwechseln an!" ... usw.
Hm... Ist das tatsächlich so? Wissenschaftlich bewiesen? Oder ist es einfach so, dass damit die Nieren zu Hochleistungen angetrieben werden?

Ich dachte auch die ganze Zeit, all diese Äusserungen sind richtig, hab mich oft regelrecht gequält, weil ich mir ständig vorsagte "du musst viel trinken, das regt den Stoffechsel an". Aber nun habe ich einen Artikel entdeckt, der mich an der Richtigkeit dieser "Vieltrinker-Aussagen" etwas zweifeln lässt. :jc_hmmm:

http://www.faz.net/artikel/C30565/wasse ... 68565.html

Wie ist das bei euch? Ich würde mich über eure Meinungen freuen!

Newlife

Autor: sigelind [ 27. Jul 2011, 20:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

:roll: Hallo newlife, Thema: viel und über den Durst trinken - habe ich noch nie nachvollziehen können, ganz im Gegenteil, mir wird übel dabei, außerdem habe ich sehr starke Probleme mit Wassereinlagerungen in den Beinen. Eine Ernährungs-Beraterin, habe das Wort extra getrennt geschrieben riet mir, Sie müssen über den Durst trinken....woher will sie wissen, ob das meine Nieren nicht schadet oder dem flüssigkeitsregulierenden Hormon Adiuretin (Wasserrückresorbtion in den Nieren), außerdem können doch auch unsere Medikamente verdünnt werden...
sigelind :idee:

Autor: Newlife [ 28. Jul 2011, 07:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Huhu sigelind!

Also ich habe mich schon dazu angelernt, mehr zu trinken (habe Wasserflasche am Schreibtisch stehen, die ich immer wieder nachfülle). Ich gehörte nämlich zu den Menschen, die - auch im Sommer - ständig auf das Trinken vergessen hatte, was dann teilweise zu Kreislaufproblemen führte. Auf 2-2,5 Liter komme ich schon - inklusive Morgens- und Nachmittagskaffee, wobei sich da ja wieder die Geister scheiden, ob Kaffee als Flüssigkeit zu werten ist oder dem Körper Wasser entzieht.

Ich glaube, es gibt eine Formel, mir der man den Wasserbedarf des Körpers ausrechnen kann, das richtet sich nach dem Gewicht. Hab sowas irgendwo mal entdeckt und ausgerechnet, demnach müsste ich 5 oder 6 Liter trinken. Undenkbar für mich! :wegda:

Newlife

Autor: maja [ 29. Jul 2011, 07:42 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Hallo!

Also ich trinke auch nach Durstgefühl, und wahrscheinlich auch zu wenig. :roll: Wenn ich Kopfschmerzen habe, trinke ich ein Glas Wasser, und oft hilft das auch schon und ich brauche gar keine Tablette mehr. Aber besser wäre es schon, genug zu trinken. :jc_doubleup:

Autor: Gabriele [ 6. Sep 2011, 12:06 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

ich trinke, wenn ich durst habe. Und das ist unterschiedlich. Aber ohne irgendwelche mengenvorgaben. Davon halte ich nichts.

Autor: Newlife [ 7. Sep 2011, 08:54 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Huhu!

Ja, so hab ich das auch immer gemacht.... Allerdings habe ich bei konzentrierter Arbeit in der Regel keinen Durst verspürt und daher auch nichts getrunken. So kam ich dann oft nur auf 1 Liter pro Tag, und das ist eindeutig zu wenig.

Ich für mich habe die Erfahrung gemacht, dass *mehr trinken* (ich rede nicht von Unmengen *g) den Stoffwechsel ankurbelt, und ich habe für mich weiters entdeckt, dass bei Hungergefühl, wenn ich 1 Glas Wasser trinke, das Hungergefühl für längere Zeit wieder verschwindet. Häufig ist Hungergefühl eigentlich Durst.

Aber das sind nur meine persönlichen Erfahrungen, muss eh jeder so machen, wie er sich am wohlsten fühlt. :jc_doubleup:

Newlife

Autor: Kaktusfee [ 12. Sep 2011, 11:00 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Ich versuche täglich 2 Liter Wasser zu trinken. Meistens Leitungswasser mit Mineralwasser gemischt. Manchmal mache ich mir "Stricherl", damit ich weiß wieviel ich schon getrunken habe.

Autor: mausi00771 [ 13. Sep 2011, 15:44 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

trinken würde ich sehr sehr gerne mehr, nicht nur wegen abnehmen,auch in schwangerschaft und co. aber leider schaffe ich nicht mehr als 500ml flüssigkeit am tag

Autor: Franzi [ 26. Sep 2011, 10:37 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Ich habe auch mal gelesen, dass zu viel trinken schädlich für den Körper ist... :weissnicht:
Ich trinke wenn ich Durst habe, sagt mir mein Körper nicht damit, dass er Durst hat. Also der Urmensch hat sicher nicht den ganzen Tag getrunken, sondern dann wenn er Durst hatte. :jc_hmmm:

Autor: Newlife [ 26. Sep 2011, 16:54 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Huhu Franzi!

Zitat:
Ich habe auch mal gelesen, dass zu viel trinken schädlich für den Körper ist... :weissnicht:
Ich trinke wenn ich Durst habe, sagt mir mein Körper nicht damit, dass er Durst hat. Also der Urmensch hat sicher nicht den ganzen Tag getrunken, sondern dann wenn er Durst hatte. :jc_hmmm:


Ich glaube, da muss man differenzieren. In der heutigen Zeit, durch die viele Reizüberflutung und den vielen Stress, haben viele Menschen die Verbindung zu ihrem Körper verloren. Das heisst, dass sie die Signale des Körpers nicht (oder falsch) wahrnehmen. Ich selbst kam früher oft nicht mal auf 1 Liter Flüssigkeit pro Tag, weil ich kein Durstgefühl spürte und auch nicht daran dachte. Oder ich habe ein Durstgefühl als Hunger interpretiert. Gerade bei jahre-/jahrzehntelangem Extrem-Molly-Status ist es eigentlich Gang und Gäbe, dass man den Bezug zu seinem Körper völlig verloren hat.

Und da setzen wohl auch die Richtlinien für Trinkmengen, etc. an. Zum Abnehmen ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig, weil sonst der Stoffwechsel matt wird, dann nimmt man nichts mehr ab. Viel Wasser trinken (wobei das "viel" keine Überdosierung bedeutet) kurbelt den Stoffwechsel an.

:sonne:

Newlife

Autor: Franzi [ 26. Sep 2011, 18:32 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Gut wenn man das so sieht stimmt das wohl. Aber es ist ja nicht jeder zu dick und hat noch ein relativ gutes Körpergefühl, ob die alle richtig trinken?

Autor: Newlife [ 26. Sep 2011, 18:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: Viel trinken müssen - tatsächlich?

Huhu Franzi!

Was ich immer wieder so lese, wohl eher nicht... "Die Dünnys" haben genauso Stress wie Mollys, von daher denke ich, dass es auch hier viele Menschen gibt, die völlig vergessen, dass sie (bzw. ihr Körper) Durst hat. Aber letztendlich muss jeder selbst draufkommen und wissen, was er tut. :weissnicht:

Newlife

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
phpBB Forum Software