Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 04:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Salz - Gold oder Gift?
BeitragVerfasst: 23. Jun 2011, 15:31 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Salz – Gold oder Gift?

Der Unterschied zwischen Natursalz und raffiniertem Salz



Bei der Speisenzubereitung geht ohne Salz (fast) gar nichts. Der Großteil der Menschen verwendet wohl das handelsübliche Kochsalz, ich bisher auch. Allerdings wurde ich in letzter Zeit neugierig, warum denn der Preisunterschied zwischen dem „normalen“ Salz und dem Natursalz so eklatant ist. Also habe ich mich ein wenig durch das Thema Salz gewühlt…

In Österreich gibt es ein Gesetz (soviel ich weis, auch in DE), laut welchem die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Jod gewährleistet sein muss. Deshalb wird industriell bearbeitetes – raffiniertes – Salz zusätzlich mit Jod (und teilweise auch Fluor) versetzt. Salz ohne industriellen Jodzusatz (sogenanntes unjodiertes Salz) ist in den Verkaufsregalen diverser Lebensmittelgeschäfte, Supermärkte, usw. nicht zu finden und muss beim jeweiligen Verkäufer definitiv verlangt werden, da ein regulärer Verkauf per Gesetz verboten ist!

Das, was wir landläufig als Salz bezeichnen, hat mit dem ursprünglichen Salz nichts mehr gemeinsam. Salz besteht aus 84 Elementen, wie z.B. Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, und noch vielen anderen. Darunter ist auch das für den menschlichen Organismus so wichtige Jod, welches in diesem Ganzen eingebettet ist. In einem aufwändigen Raffinierungsprozess werden nun viele dieser Elemente abgespalten, genau genommen 82 von diesen 84. Übrig bleiben zwei, nämlich Natrium und Chlorid (NaCl). Damit auch eine „perfekte Rieselfreudigkeit“ gegeben ist, werden noch chemische Trennmittel beigemengt, dafür fehlen eben die vielen wertvollen Begleitstoffe/Elemente, wie beschrieben.

Es ist allgemein bekannt, dass die Menschen (zumindest in unseren Breiten) ein Zuviel an Kochsalz (NaCl) zu sich nehmen. Industriell gefertigte Speisen, wie Fertig-/Dosennahrung, Brot, Wurst, Käse, usw. sind hauptsächlich dafür verantwortlich.
Ein gesunder Erwachsener kann täglich ca. 5-6g Kochsalz über die Nieren ausscheiden. Tatsächlich jedoch nehmen wir in der Regel täglich etwa 15-20g Kochsalz zu uns, was auf Dauer zu ernsthaften gesundheitlichen Störungen führen kann. Bekommt der Körper mit diesem Zuviel an Kochsalz gleichzeitig ein Zuwenig an Wasser, entzieht er den Zellen Wasser, um das NaCl zu neutralisieren. Dies begünstigt Wassereinlagerungen im Körper (Ödeme), welche zu Übergewicht, Cellulite, sowie auch zu Beeinträchtigungen der Nierenfunktion führen können. Zellen, welchen das Zellwasser entzogen wurde, sind nicht mehr lebensfähig und sterben ab. NaCl wird dann im lebendigen Zellgewebe in Gelenken abgelagert, was wiederum die Entstehung von Gicht, Rheuma und andere Krankheiten zumindest begünstigen oder überhaupt Auslöser dafür sein kann.


Was macht naturbelassenes Salz so besonders?

Salz (natürliches, unbehandeltes und unjodiertes Kristallsalz) ist ganzheitlich zu sehen. Es besteht aus denselben 84 Elementen, welche auch im Meerwasser und in unserem Körper enthalten sind (einige diesbezügliche Mineralstoffe wurden bereits oben angeführt). Das Zusammenspiel dieser natürlich vorkommenden Elemente im Salz ist für den Körper sehr wichtig.

Salz hat, ähnlich dem Wasser, eine ganz bestimmte kristalline Struktur. Die Gitterstruktur von Salz ist kubisch (würfelförmig) aufgebaut. In diesem Würfel stecken Lichtquanten, so genannte Biophotonen, also reinste Energie. Durch die Lichtenergie der Sonne ist vor mehr als 250 Millionen Jahren das Urmeer ausgetrocknet. Die zur Austrocknung notwendige Energie ist im Kristallgitter des Salzes als potenzielle Energieform gespeichert. Durch Zugabe von Wasser wird diese Energie freigesetzt. Es entsteht ein Energie“meer“, die sogenannte Sole.
Wissenschaftlich betrachtet hat Salz eine einzigartige Eigenschaft: Der atomare Aufbau ist nicht molekular, sondern elektrisch. Salz ist der einzige Kristall, der sich in Wasser auflöst. Die so entstandene Sole ist weder Salz noch Wasser, sondern etwas völlig Neues. Lässt man nun die Sole verdunsten, erhält man wieder Salz zurück. Diese Wandlungsfähigkeit des Salzes ist der Grund, warum Kristallsalz im Gegensatz zu Kohlehydraten, Eiweiß und Fetten von unserem Körper nicht verstoffwechselt werden muss, sondern sofort in die Zellen gelangt.
Die Eigenschaften des Salzes befähigen es, lebenswichtige Funktionen in unserem Körper zu übernehmen. Die Osmose, Grundlage für den Zellstoffwechsel, wird ausschließlich durch die Salzkonzentration in den Zellen gesteuert. Jede kleinste Aktivität des Körpers ist nur durch das Vorhandensein von Salz möglich. Jeder Gedanke, jede Bewegung, jede Tat wird durch unser Gehirn und unser zentrales Nervensystem gesteuert. Die Nervenfasern können die Impulse jedoch nur weiterleiten, wenn die im Salz enthaltenen Elemente, wie z.B. Kalium und Natrium, vorliegen. Durch die Leitfähigkeit des Salzes werden im Körper Reize an die Nervenfasern weiter gegeben. Somit kann der Körper nur optimal funktionieren, wenn genügend Salz vorhanden ist.

Salz als Rohstoff steht uns praktisch unbegrenzt zur Verfügung, da die Weltmeere ca. 70% der Erdoberfläche bedecken. Auch das Meersalz enthält 84 Elemente und kann das Zellmilieu und den Stoffwechsel positiv beeinflussen. In der heutigen Zeit sind die Ozeane allerdings durch die Umweltverschmutzung belastet und daran leidet auch die Qualität von Meersalz. Außerdem wird von den meisten Meersalzherstellern das Meersalz raffiniert und jodiert.
Eine ganzheitliche Alternative stellt das Kristallsalz dar, welches sich über Jahrtausende unter Druck im Berg abgelagert hat und deshalb rein und naturbelassen ist. Dieses Salz entstand durch die Austrocknung der Urmeere und durch hohe Druckverhältnisse im Berginneren. Es wird in Salzbergwerken abgebaut.
Kristallsalz besitzt eine sehr wertvolle kristalline Struktur und außerdem eine außergewöhnliche bioenergetische Qualität. Durch die Komprimierung wurden die einzelnen Elemente in die kristalline Struktur eingepresst und liegen in kolloidalionisierter Form vor, d.h. sie können die Zellmembran durchdringen und sind so für die Zellen verfügbar.


Die positive/heilende Wirkung auf den Körper:

Salz hat als Heilmittel eine mehrere tausend Jahre alte Geschichte, bereits in der Antike erkannte man die Heilkraft des Salzes. Mit Hippokrates tauchte Salz in der Griechischen Medizin auf, es wurde u. a. bei Übelkeit, Milzerkrankungen, Geschwüren, Bissen, Blutergüssen, Nervenleiden, Schleimfluss, Gurgel- oder auch Abführmittel, usw. angewendet. Die Griechen unterschieden bereits zwischen Steinsalz und Meersalz. Hildegard von Bingen empfahl Salz bei Zahnleiden, und Paracelsus empfahl Salzwasser zur Wundbehandlung. Durch die Heilwirkung, welche der Sole zugesprochen wurde, entstanden im 19. Jahrhundert zahlreiche Heilbäder, in denen Solebäder, Sole-Trinkkuren und andere Sole-Anwendungen angeboten wurden.


Salz kann in folgenden Bereichen sich positiv auf den Körper auswirken:

Atemwegserkrankungen,
Förderung von Stoffwechsel und Verdauung durch Lösung von Stoffwechselrückständen und Verschlackungen, Aufbau des Elektrolythaushaltes, Stabilisation des Kreislaufs, Anregung der Magenperistaltik,
Ausgleichen des Blutdrucks,
Regelung des Säure-Basen-Haushaltes,
Pilzbefall,
Warzen,
wirkt ausgleichend bei der Haut (benötigt in Folge weder Cremes noch Sole),
zur Zahnpflege (Zahnsteinentfernung),
Verbesserung der Sehkraft,
usw.

Quellen: http://www.salzshop.at / http://equapio.com/de/gesundheit/ernaehrung/salz/


:sonne:

Newlife



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron