Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 04:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 6. Sep 2011, 08:43 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Huhu!

Ich möchte uns alle ein bisschen aufrütteln...

Am Kap von Afrika herrscht eine Hungersnot, die ihresgleichen sucht. 750.000 Menschen in Somalia sind akut vom Tod bedroht, mehr als 4 Millionen haben zu wenig zum Essen.
Gleichzeitig herrscht in anderen Ländern ein Überfluss an Essen, der seinesgleichen sucht. Weltweit wandert ein Drittel aller Lebensmittel in den Müll, in Deutschland sollen es sogar 50% sein.

Ziemlich heftig, wenn man bewusst und mit dem Herzen darüber nachdenkt......

Und ich frage mich: Muss das wirklich sein? Muss es so sein, dass wir gedankenlos alles in uns "hineinstopfen", was uns die Lebensmittelindustrie - ich will's nett formulieren - anbietet?

Der gesundheitliche Zustand von hungernden Menschen ist katastrophal,
der gesundheitliche Zustand von "überfüllten" Menschen ist sehr häufig nicht minder katastrophal.

Was läge näher, als dass wir uns dessen bewusst werden, dass wir mit diesem Überangebot uns selbst absolut nichts Gutes tun und Schritt für Schritt etwas zum Positiven verändern? Damit meine ich nicht nur das Wegwerfen von noch guten und brauchbaren Nahrungsmitteln, sondern in erster Linie das bewusste Auseinandersetzen mit dem, was auf dem Teller landet.

:soreg:

Newlife

PS: Am Donnerstag kommt der Film "Taste the Waste" in die Kinos, Thema: Lebensmittelverschwendung

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/lebensmittel140.html



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 6. Sep 2011, 09:44 
ist Stammgast
ist Stammgast

Registriert: 07.2011
Beiträge: 104
Wohnort: Krefeld am Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Du kannst noch soviel aufrütteln, wie nur möglich, die maßlose Ignoranz der "Grosskopfenden" ist kaum noch zu übertreffen. Eine Gesellschaft, die vor den Augen von hungernden Menschen Weizen und Gerste zu Autotreibstoff raffineriert, tickt doch nicht richtig... Es wurden ja schon in den früheren Jahren der sog. E-U-Norm ganze Schiffladungen Fisch vernichtet, um den Preis zu halten, tonnenweise Tomaten vernichtet - aus dem gleichen Grund. Die deutschen Milch- und Butterseen in den Gully geschüttet, anstatt es den millionen Hungernden zu schenken. Es gibt hunderte solcher Beispiele.
Mein Fazitt: Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken..... sigelind


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 7. Sep 2011, 05:41 
gefällt es hier
gefällt es hier

Registriert: 07.2011
Beiträge: 44
Wohnort: Europa
Geschlecht: weiblich
Hallo

Ich denke auch, dass man als einzelner etwas tun kann. Bei mir wandern keine Lebensmittel in den Müll, die noch verwendbar sind. Früher hatte ich beim Brot oft ein Schimmelproblem. Dann habe ich probiert, das Brot in den Kühlschrank zu legen, und seitdem ist das Problem beseitigt. Das Brot wird zwar fest, aber nicht hart, und so ist es auch noch nach einer Woche gut zu essen.



_________________
LG, maja
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2011, 04:48 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Huhu maja

Super Tipp, den werde ich ausprobieren! :jc_doubleup: Bei mir wandert auch kaum etwas an Lebensmitteln in den Müll, aber bei Brot habe ich in der Regel schon nach wenigen Tagen ein Schimmelproblem. :jc_hmmm:

:sonne:

Newlife



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2011, 12:03 
ist Stammgast
ist Stammgast

Registriert: 07.2011
Beiträge: 104
Wohnort: Krefeld am Niederrhein
Geschlecht: weiblich
:10hallo2: Newlife!
Verdorbenes Brot kenne ich auch , das kommt wahrscheinlich davon - wenn es noch warm verpackt wird, ich lasse dann die Tüte offen, bis das Brot abgekühlt ist. Oder im Körnerbrot die Körner enthalten noch Feuchtigkeit von Natur aus - der beste Nährboden für Schimmelpilze!
sigelind


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2011, 12:30 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Huhu sigelind! :10hallo2:

Mjam, frisches Brot, noch warm..... ich könnte mich einwickeln darin! :brot:

Ja, das mache ich auch immer, das Brot offen liegenlassen, und trotzdem war nach wenigen Tagen Schimmel drauf. :jc_hmmm: Ich hatte so eine Kunststoffbrotdosen von Tupper, die hab ich jetzt weg gegeben und wickel das Brot stattdessen in ein Nylonsack ein und ab in den Kühlschrank damit. Bis jetzt sehe ich noch keinen Schimmel, vermutlich spielt die Zimmertemperatur mitsamt der Luftfeuchtigkeit auch eine Rolle.

Newlife



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2011, 13:10 
gefällt es hier
gefällt es hier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 42
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
frisches Brot, hmm da könnte ich mich reinsetzen.



_________________
gemeinsam schaffen wir es
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 10. Sep 2011, 11:59 
ist Stammgast
ist Stammgast

Registriert: 07.2011
Beiträge: 104
Wohnort: Krefeld am Niederrhein
Geschlecht: weiblich
sigelind
Es gibt Leute - die essen aus Prinzip kein frisches Brot, wäre ungesund? Warmer Kuchen ist auch was Leckeres, soll Bauchweh machen? Meinem Bauch scheint es nicht zu stören....Was noch viel leckerer für mich ist - ein dickes Eis mit Sahne und hinterher eine Graubrotschnitte :brot: mit Leberwurst! Delikat. Habt ihr auch manchmal so komische Gelüste?


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 10. Sep 2011, 15:08 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Huhu sigelind,

bist du schwanger? :boys_lol:

Dass warmes Brot (oder warmer Kuchen) Bauchschmerzen verursachen soll, hab ich eigentlich noch nicht bemerkt, da muss man vermutlich entsprechende Mengen futtern.

Ich hab derartige Gelüste weniger... Vom frischen Brot den Anschnitt und manchmal noch eine dünne Scheibe dazu - mit Butter. :mjam: Wobei..... im Magen wird ja sowieso alles vermischt. :biggrinn: Kuchen mache ich eigentlich nur, wenn ich Besuch bekomme bzw. zu Feiertagen (Weihnachten, Ostern). Hatte mal eine Zeit, da habe ich fast jedes Wochenende Kuchen gebacken. Da konnte man zuschauen, wie ich in die Breite wuchs. :aaaah: Muss ich nicht haben, hab keine Lust Richtung 200er Marke zu wandern. Auch Eis esse ich eigentlich schon seit Jahren nicht mehr (bis auf wenige Ausnahmen). Das "Wassereis" schmeckt mir nicht, und das Cremeeis hat Kalorien hoch drei, da explodiere ich auch in die Breite. :aaaah:

Ich esse gerne ab und zu Pudding, selbstgemacht mit fettarmer Milch (0,5%), das wirkt sich nicht soooooooo aus und schmeckt auch lecker.

:sonne:

Newlife



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 11. Sep 2011, 08:55 
ist Stammgast
ist Stammgast

Registriert: 07.2011
Beiträge: 104
Wohnort: Krefeld am Niederrhein
Geschlecht: weiblich
He, mit 57 noch schwanger ? :no:
soll es ja auch noch geben, wohlgemerkt mit Nachhilfe. Ich bin doch schon eine Oma...
sigelind


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 11. Sep 2011, 09:12 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Austria
Geschlecht: weiblich
Ich weis, war ja auch nicht ernst gemeint. :zwigri:

Glückwunsch zum Oma-Status, mein Herr Sohnemann lässt mich warten. :weissnicht:

Newlife



_________________
*Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht zwei Monate lang in seinen Mokassins gelaufen bist.* (Indianerweisheit)
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hälfte aller Lebensmittel in den Müll?
BeitragVerfasst: 14. Apr 2013, 15:46 
sieht sich um
sieht sich um

Registriert: 04.2013
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
in den Müll kommt bei mir selten was. habe Brot, daß es für 2 Tage reicht, der Rest wird eingefroren.



_________________
11. 4. 13 Do 103,6
14. 4. 13 So 105,3
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron